Kloster
Wennigsen

Logo Kloster Wennigsen
Haus für Stille und Begegnung

Willkommen

Willkommen ...

Liebe Interessierte, liebe Gäste,
liebe Gefährtinnen und Gefährten auf dem Weg des Herzens,

mit Freude legen wir Ihnen unser neues Jahresprogrammvor.

2017 begehen wir das 500jährige Jubiläum der Reformation, die auch im Kloster Wennigsen tiefgreifende Veränderungen bewirkt hat. Es ist der Fürstin Elisabeth von Calenberg zu danken, dass sie die Reformation hier langsam einführte und das Klostervermögen in einer Stiftung schützte. So ist das Kloster seit Jahrhunderten von Frauen bewohnt, Gesänge und Gebete, Stille und vielfältige Begegnungen beleben es - mit der Herausforderung, in größten Umbrüchen und Schwierigkeiten immer wieder Vertrauen zu fassen in die Hilfe Gottes.

Bei Martin Luther klingt etwas von der Ruminatio der Wüstenväter aus dem 3. und 4. Jahrhundert an, wenn er dafür empfiehlt:

„Wenn du am Abend schlafen gehst, so nimm doch etwas aus der Heiligen Schrift mit dir zu Bett,
um es im Herzen zu erwägen und es – gleich wie ein Tier – wiederzukäuen und damit sanft einzuschlafen. Es soll gar nicht viel sein, eher ganz wenig, aber gut durchdacht und verstanden.
Und wenn du am Morgen aufstehst, sollst du es als den Ertrag des gestrigen Tages vorfi nden.“

Der Weg des Herzens, Via Cordis, bedeutet, behutsam mit einem heiligen Wort unterwegs zu sein, das zuinnerst berührt und mit dem Geheimnis Gottes verbindet. Was gibt es da alles zu entdecken?

Gern heißen wir Sie hier willkommen.
Mit herzlichen Grüßen
Ihre

Äbtissin Gabriele-Verena Siemers
und die Geistliche Frauengemeinschaft Kloster Wennigsen

© Kloster Wennigsen 2017 | Kontakt | Tel 0 51 03 / 4 53