Logo

Feldenkrais und Herzensgebet

Innehalten und Aufatmen

Atem und Bewegung haben einen engen Zusammenhang, sie stehen in einer Wechselwirkung zueinander. Die Atembewegung durchpulst unseren ganzen Körper in einem eigenen Rhythmus, der sich an die Anforderun- gen der jeweiligen Situation anpasst. Steht er im Einklang mit allen anderen Bewegungen des Körpers, so fühlen wir uns wohl. Der Atem ist also ein feingestimmtes Messinstrument für unser Befinden, unsere innere Gestimmtheit.

Mithilfe von Feldenkrais werden wir folgenden Fragen nachgehen:

  • Was stört den natürlichen Fluss des Atems?
  • Wann halten wir uns zurück, verhalten den Atem, schließen uns damit ab vom Leben?
  • Wie finden wir zurück zu einem natürlichen Rhythmus unseres Atems?
  • Wie können wir unseren Atem wieder befreien?

Hinzu kommt die geistige Dimension; wenn uns bewusst wird, dass wir mit jedem Atemzug den Atem Gottes neu empfangen, den Odem, der uns das Leben schenkt.

  • Kursnummer 20.33
  • Fr, 14. Aug. 2020 | 18:00
    So, 16. Aug. 2020 | 13:00


Für EinsteigerInnen geeignet | Atem | Feldenkrais


 

Foto


2019 Kloster Wennigsen | picsNdocs | |

 

Suchen & Finden

Teilen,
ohne Privatheit unnötig auf´s Spiel zu setzen