Logo

Gartenexerzitien

„Gott ist nicht ferne von uns. In ihm leben, weben und sind wir.“ APG 17, 27 b - 28

Wieder zeigt die Natur neues Leben, viele zarte Blumen sprießen, die Bäume legen ihr Blüten- kleid an und auch die Menschen werden nach der Winterpause wieder aktiver.

Wer „macht“ alles dieses?
Welche Bilder von Gott tragen wir in uns? Wie erfahren wir Gott?

Diesen und anderen Fragen können wir bei der Arbeit im Garten nachgehen, sie in uns bewegen und am Nachmittag in der Meditation betrachten.

Wir sind eingeladen zur Meditation bei der Gartenarbeit im Sinne der alten Klostertradition „ora et labora“: in der Stille die Natur erleben, sie gestalten und unterstützen.

Wir verbringen die Tage überwiegend im Schweigen mit der Arbeit im Klostergarten, im Sitzen in der Meditation, mit Singen und Bewegen, im Austausch untereinander und mit Zeit zur freien Gestaltung des „inneren Gartens“.

Es besteht die Möglichkeit für Einzelgespräche.

  • Kursnummer 20.18
  • Do, 21. Mai. 2020 | 16:00
    So, 24. Mai. 2020 | 11:00


Für EinsteigerInnen geeignet | Gartenexerzitien | Gesang | Schweigen


 

Foto


2019 Kloster Wennigsen | picsNdocs | |

 

Suchen & Finden

Teilen,
ohne Privatheit unnötig auf´s Spiel zu setzen