Logo

Zu meiner Liebe finden

Herzensgebet, Leibarbeit, Meditativer Tanz

Lieben und sich lieben lassen ist nicht immer einfach. Beides will gelernt und regelmäßig neu geübt werden. Im Alltag geht uns die Liebe zeitweilig verloren. Wir erleben uns ungeduldig, gestresst, überfordert, lustlos – mit unausweichlichen Folgen für unsere Beziehungen. Manchmal hindert uns auch unsere Lebensgeschichte, das Herz zu öffnen und die Liebe fließen zu lassen.

An diesem Wochenende geht es um die Kunst zu lieben und sich lieben zulassen, um Selbstliebe, um persönliche Beziehungen und um die Beziehung zum Göttlichen. Denn Liebe ist die zentrale Botschaft des Neuen Testaments. Wir machen schrittweise Erfahrungen mit unserer Liebesbereitschaft …

Wie offen sind wir, Liebe anzunehmen und wie bereit, sie zu schenken? Durch die Meditation im Herzensgebet, durch Leibarbeit und im Meditativen Tanz sowie in Verbindung mit dem neutestamentlichen Hohelied der Liebe (1. Korinther 13) können wir einen Weg zur Entfaltung unserer eigenen Liebesbereitschaft finden.

  • Kursnummer 35.19
  • Fr, 23. Aug. 2019 | 18:00
    So, 25. Aug. 2019 | 13:00
  • Foto Inge Brüggemann
    Inge Brüggemann

    Therapeutin für körperorientierte Psychothe­rapie in eigener Praxis, Lehrerin, Meditations­lehrerin Via Cordis. Fortbildung in Eutonie und Bibliodrama. Tätigkeit in der Erwachsenen- und Lehrerfortbildung

    Veranstaltungen | Priv. e-Mail | Anmeldung

  • 130,- Ü / VP, 80,- Kursgebühr
  • Anmeldung

 

Foto


2019 Kloster Wennigsen | picsNdocs | |

 

Suchen & Finden

Teilen,
ohne Privatheit unnötig auf´s Spiel zu setzen